Papua & Nord Sulawesi Entdeckerreise PDF

alt

21-tägige Entdecker-, Abenteuer- und Erlebnisreise in Ost-Indonesien mit deutscher Reiseleitung in exklusiven Kleingruppen.

Ozeanische Kunstregion Sentanisee -  Trekkingtour im Stammesgebiet der Korowais (Papua) - Flussabenteuer Asmat - Urwalderkundung im Tangkoko Nationalpark - traditionelle Kultur der Minahasa (Nord Sulawesi) - Schnorcheln, Baden und Inselerkundungen im Pazifik

Neuguinea, die zweitgr√∂√üte Insel unserer Erde, ist ein Genesisland, das aussieht, als ob es eben erst erschaffen wurde. S√ľmpfe ziehen sich entlang der K√ľsten und das Inselinnere wird von einem bis zu 5.000 Meter hochem Gebirge durchzogen. Wir besuchen die Korowais, die ihre H√§user hoch in die Baumwipfel bauen. Als ihre G√§ste werden wir sehr viel √ľber ihre Traditionen erfahren. Schon der¬† Weg zu Ihnen ist ein unvergessliches Abenteuer.

Nord Sulawesi ist fast nur in Taucherkreisen bekannt, die Unterwasserreviere gehören zu den besten der Welt. Doch hat diese Provinz viel mehr zu bieten. Unter fachkundiger Leitung werden wir auf Fotosafari gehen und endemische Tiere vor die Linse bekommen, beim Schnorcheln aus dem Staunen nicht mehr heraus kommen und die weißen Sandstrände genießen. 
Am Fu√üe¬†aktiver Vulkane leben die Minahasa als Fischer, Bauern und Handwerker - einst gef√ľrchtete Krieger, heute gl√§ubige Christen. In √ľberlieferten Legenden und T√§nze aber lassen sie ihre Vergangenheit¬†bei Feierlichkeiten aufleben.
Eine facettenreiche Reise in unbekanntere Regionen Indonesien mit hohem Erlebnisfaktor!


01. Tag:¬† DEUTSCHLAND ‚Äď JAKARTA/INDONESIEN
Linienflug (fakultativ) von Deutschland nach Jakarta.


02. Tag:¬†¬† JAKARTA ‚Äď JAYAPURA/PAPUA
Ankunft in Jakarta. Transit zum nationalen Flughafen und Weiterflug mit inländischer Fluggesellschaft am Abend nach Papua.

03. Tag: SENTANI - SENTANI-SEE
Ankunft in Papua. Transfer ins Hotel und Zeit zum Frischmachen. Erkundung des Sentani-Sees. Besuch von Inseln mit ihrer einzigartigen Rindenmalerei. Mittagessen unterwegs. Fakultativ findet am Nachmittag eine Fahrt zum Hamadi-Markt statt, wo neben einem farbenpr√§chtigen Markt auch diverse Souvenirl√§den Schnitzereien aus Papua feil bieten. Ansonsten steht der Nachmittag zur freien Verf√ľgung. Gemeinsames Abendessen in Sentani und √úbernachtung im Hotel. (M/A)

04. Tag: SENTANI - DEKAI
Fr√ľhst√ľcksbuffet im Hotel¬†und Weiterflug mit einem Propellerflugzeug nach Dekai ins Tiefland. Ca. einst√ľndige Transferfahrt nach Lotpon am Brazza-Flu√ü. Letztm√∂glicher Einkauf bevor es den Brazza mit dem Langboot flussabw√§rts geht. Ziel ist das Asmatdorf Pepera. √úbernachtung im Zeltcamp. Ab heute verw√∂hnt uns unser Expeditionskoch mit drei Gerichten pro Tag (Fr√ľhst√ľck, Mittag- und Abendessen). (M/A)

05. Tag: ¬†PEPERA ‚Äď KOROWAI STAMMESGEBIET
Wir folgen dem breiten Siret flussaufwärts, machen Pausen an geeigneten Kiesbänken und erfrischen uns im Fluß. Während der Fahrt halten wir nach Nashornvögeln, weissen Reihern, Kakadus, Seeadlern und anderen Wald- und Flußbewohnern Ausschau. Übernachtung im Zeltcamp bei einem Dorf. (F/M/A)

06. Tag: KOROWAI STAMMESGEBIET
Die wohl letzte Flussetappe steht uns bevor. Die heutige Reisegeschwindigkeit h√§ngt sehr stark vom Wasserstand des¬†Sirets ab. Mitunter m√ľssen einige Passagen geschoben werden und alle Insassen¬†werden zur tatkr√§ftigen Unterst√ľtzung gebraucht. Ziel ist ein Dorf in Ufern√§he. √úbernachtung im Zeltcamp. (F/M/A)

7., 8.,9.,10.,11. Tag: UNTER KOROWAIS
Zu Fu√ü geht es √ľber Baumstammbr√ľcken, schmale und schlammige Pfade, knietief durch Sagos√ľmpfe zu den Lichtungen der Baumhaussiedlungen. Den Gep√§cktransport √ľbernimmt eine Tr√§germannschaft. Wir √ľbernachten in unseren Zelten in unmittelbarer N√§he der Baumh√§user, baden und waschen uns am Flu√ü, lauschen den Erz√§hlungen der Alten am Lagerfeuer, erfahren wissenswertes √ľber deren traditionelle Lebensweise und nehmen aktiv an ihrem t√§glichen Leben teil. Versuchen uns im Fischen und werden Zeugen, wie die Korowais mit einfachen Werkzeugen Sagopalmen f√§llen und verarbeiten. Mitunter bleiben wir auch mal zwei N√§chte an einem Ort, wenn uns die Gastfreundschaft gew√§hrt wird. (F/M/A)

Isoliert vom Rest der Welt leben die Korowai in Baumh√§usern, mitten im fast undurchdringlichen Dschungel. Ihr Weltbild besteht aus vier konzentrischen Kreisen. Der √§u√üere Kreis steht f√ľr Menschen, Tiere und Geister. Darin liegt das Jenseits, die Heimat ihrer Seelen.¬† Diese umgibt das gro√üe Wasser, wo der Fisch Ndew√© zu Hause ist. Im Herzen ihrer Weltvorstellung befindet sich der Himmel mit seinen Sternen und Planeten. Die Entstehung dieser Welten sind dem gro√üen Geist Ginol zu verdanken.

12. und 13.Tag: R√úCKFAHRT NACH LOTPON
Mit dem Langboot brechen wir auf. Es geht flussabw√§rts. Mit etwas Gl√ľck sehen wir auch die recht scheuen Papuakrokodile, die sich gerne auf Kiesb√§nken sonnen. Dem einen oder anderen Asmatdorf statten wir einen Besuch ab. √úbernachtung in unseren Zelten. (F/M/A)

14. Tag: DEKAI ‚Äď SENTANI
Transfer zum Flughafen und R√ľckflug mit Trigana Air nach Sentani. Transfer zum Hotel. Mittagessen in Sentani. Der restliche Tag steht zur freien Verf√ľgung. Abschlussabendessen in Sentani. (F/M/A)

15. Tag: SENTANI ‚Äď MANADO/NORD-SULAWESI
Fr√ľhst√ľck im Hotel. Transfer zum Flughafen und Weiterflug nach Manado in Nord-Sulawesi via Makassar. Nach der Ankunft Transit auf die Pulisan Halbinsel und Bezug¬†eines kleinen, famili√§r gef√ľhrten Resorts am Pazifikstrand. Abendessen im Resort. (F/A)

16. Tag: SAFARI-TRIPP TANGKOKO NATIONALPARK
Fr√ľhst√ľck im Resort. In nur etwa drei√üig Bootsminuten erreichen wir den Batuangus-Strand, wo wir einen Ranger des¬†Nationalparks treffen. Er wird uns auf den Tangkoko-Berg (1.500 m) f√ľhren (etwa drei Stunden anstrengender Aufstieg). Der dichte Regenwald ist die Heimat einiger endemischen Tierarten, die nur in Nordsulawesi vorkommen, wie der¬†schwanzlose schwarze Makake¬†und der Koboldmaki, der als der kleinste Primat der Welt Baumh√∂hlen bewohnt. W√§hrend wir unseren Weg durch dichtes Gr√ľn verfolgen, h√∂ren und sehen wir wahrscheinlich den roth√∂ckrigen Nashornvogel oder begegnen dem Maleo, einem Megapoden-Huhn, das seine √ľberdimensionalen Eier in riesigen Bruth√ľgeln verscharrt.
Wem die Gipfelbesteigung zu anstrengend ist, kann eine leichtere, etwa dreist√ľndige Alternative w√§hlen, die auf wenig ansteigenden Wegen durch den Tieflanddschungel f√ľhrt.
Anschlie√üend besteht die M√∂glichkeit zum Baden und Schnorcheln am vulkanischen Sand- und Felsstrand des Parks. Am sp√§ten Nachmittag kehren wir zur√ľck zum Resort. √úbernachtung im Resort. (F/M/A)

17. Tag: BANGKA ARCHIPEL
Fr√ľhst√ľck im Resort. Die heutige Tour f√ľhrt uns in eine der sch√∂nsten Korallenregionen an der Nordk√ľste Sulawesis. Am fr√ľhen Morgen bringt uns das Boot am Pfarrersfelsen vorbei zur Westk√ľste der zerkl√ľfteten Insel Bangka. Die kleine, zwischen Bangka und Talisei gelegene Insel Kinabahutan wird von Seenomaden¬†(Orang Bajo)¬†bewohnt, die hier sesshaft geworden sind und Perlen z√ľchten.
Die Korallenvielfalt zwischen den Inseln Kinabahutan und Talisei ist beeindruckend. Dies ist auch der Lebensraum riesiger Mördermuscheln. Außerdem sind hier rote Schwämme, Korb- und Röhrenschwämme, Seeanemonen mit Clownfischen, farbige Krinoiden (wirbellose Meerestiere wie Seegurken, Seeigel, Seesterne, …), riesige Tunicates (Manteltiere wie z.B. Seescheiden) und Geweihkorallen heimisch.
Weiter geht es zur Insel Gangga. Am Nordende der Insel besuchen wir ein √ľberwiegend muslimisches Dorf und¬†wandern dann zum S√ľdende, wo sich Christen angesiedelt haben.
Mit dem Boot geht es weiter zum Schnorcheln¬†an die Nordk√ľste von Sulawesi, bevor wir am sp√§ten Nachmittag an bizarren Schichtfelsen entlang zum Resort zur√ľckkehren. Mittagessen unterwegs und Abendessen im Resort. (F/M/A)

18. Tag: DIE SEELE BAUMELN LASSEN
Der heutige Tag steht zur freien Verf√ľgung. Wer m√∂chte kann auf eigene Faust mit Seekajaks die K√ľste erkunden. Alle Mahlzeiten werden im Resort eingenommen. (F/M/A)

19. Tag: MINAHASA HOCHLAND
Fr√ľhst√ľck im Resort. Am Morgen geht es von Pulisan aus per Minibus zum Tondanosee, der in 700 m H√∂he eine vulkanische Kaldera f√ľllt. Die Minahasa, die Urbewohner Nord Sulawesis, ¬†betreiben am Seeufer Karpfenzucht, wie Blumen-, Gem√ľse-, Reis-, Mais- und Vanilleanbau.
Von der Bezirkshauptstadt Tondano aus fahren wir √ľber eine Panoramastra√üe in √ľber 1000 m H√∂he. Vom Ort¬†Rurukan aus bietet sich ein spektakul√§rer Blick auf den mit 1997 m h√∂chsten Berg der Region, den Klabat.
Nach einem kurzen Gang √ľber den farbenfrohen Markt, setzen wir die Fahrt nach Lahendong fort um¬†dort bei Kaffee oder Tee das Farbenspiel des Kratersees Linow zu bewundern, der reich an Schwefel und thermischer Aktivit√§t ist.
Weiter geht es nach Sonder und Kiawa, dem Zentrum der Gew√ľrznelkenproduktion. In Pulutan schauen wir lokalen T√∂pfern √ľber die Schulter, die dieses Handwerk seit alters her betreiben. Die traditionelle Fischk√ľche der Minahasa probieren wir in einem typischen Restaurant in Seen√§he bei Remboken.
Das √Ėrtchen Sawangan¬†ist bekannt f√ľr seine¬†uralten Steinsarkophage der Minahasa-Kultur, die¬†mitlerweile der Vergangenheit angeh√∂ren. Abendessen unterwegs. √úbernachtung in einem landestypischen Hotel. (F/M/A)

20. Tag: MANADO ‚Äď JAKARTA ‚Äď DEUTSCHLAND
Fr√ľhst√ľck im Hotel. Transfer zum Flughafen und Weiterflug via Jakarta zur√ľck nach Deutschland. (F)

21. Tag: ANKUNFT IN DEUTSCHLAND

√Ąnderungen des Reiseablaufs vorbehalten!

Leistungen:
-¬†¬†Inlandsfl√ľge: Jakarta ‚Äď Jayapura, Jayapura ‚Äď Dekai und zur√ľck, Jayapura ‚Äď Manado,¬† Manado ‚Äď Jakarta
-¬†¬†Transferfahrten, Bootsfahrten wie aufgef√ľhrt
-¬†¬†Hotel-/Resort√ľbernachtungen im DZ wie aufgef√ľhrt
-  Kuppelzelt mit 2er-Belegung
- englisch sprechender Local-Guide, Ranger im Nationalpark
- deutsche Reiseleitung ab Jakarta bis Manado 
-  Expeditionskoch währen der Korowai-Tour in Papua
- Trägermannschaft beim Trekking
- Verpflegung wie aufgef√ľhrt
- Reiseablauf wie aufgef√ľhrt
- Eintrittsgelder, Nationalparkgeb√ľhren, Permit f√ľr Papua
- alkoholfreie Getränke zu den Mahlzeiten
- Infomaterial zur Reise, Ausr√ľstungscheckliste

Nicht inbegriffen:
- Langstreckenflug
- Flughafensteuern
- Übergepäck
- sämtliche Versicherungen
- alkoholische Getränke
- Souvenirs, persönliche Ausgaben

Termine und Preise pro Person im Doppelzimmer:
02.03. - 22.03.2013    Euro 3.250,-  (ausgebucht)
14.09. - 04.10.2013    Euro 3.250,-  (noch 6 Plätze frei)
26.10. - 15.11.2013    Euro 3.250,-  (noch 4 Plätze frei)
01.03. - 21.03.2014¬†¬†¬† Euro 3.450,-¬† (ausreichend Pl√§tze verf√ľgbar)

Einzelzimmerzuschlag: Euro 270,00

Mindesteilnehmer: 6 Personen bis max. 10 Personen

Erste wichtige Informationen:
F√ľr die Anreise empfehlen wir die Emirates Airline (ab Hamburg, D√ľsseldorf, M√ľnchen und Frankfurt/M¬†via Dubai nach Jakarta).
Visa on arrivel (30 Tage g√ľltig) ist in Jakarta am Flughafen f√ľr US$ 25,00 in bar erh√§ltlich. IDR 150.000,- fallen bei der Ausreise aus Indonesien an.
Auf Verlangen ist bei der Einreise in Indonesien das Langstreckenflugticket vorzulegen!
F√ľr die Einreisegenehmigung nach Papua (surat jalan) wird ein Pa√üfoto, die laminierte Seite und die Seite 1 vom Reisepa√ü in gescannter Form ben√∂tigt.
Der Reisepa√ü mu√ü nach Ausreise noch mindestens 6 Monate g√ľltig sein und f√ľr das Visa on Arrivel (VOA) eine komplett leere Seite aufweisen.